Jahreshauptversammlung 2020

Bericht von Birgitta Negel-Täuber

 

Ein intensives Vereinsjahr liegt hinter den Rönsahler Landfrauen, gut gefüllt mit zahlreichen Gemeinschaftsaktionen. Bei der Jahreshauptversammlung erinnerte das Vorstandsteam an Ausflüge und Vorträge, Ferienspiele und nicht zuletzt das Landfrauencafé beim Rönsahler Weihnachtsmarkt, regelmäßig ein kräftezehrender Höhepunkt für die Landfrauen. Planen, dekorieren, Kuchen backen und verkaufen, Kaffee kochen und servieren – manche übernehmen nur eine dieser Aufgaben, viele beteiligen sich überall und sind anschließend froh, wenn alles vorbei ist. Das gemütliche Beisammensein können sie dann umso mehr genießen – mit Ausnahme des Vorstands, der auch das organisiert.

Dass die Gemeinschaft für die Frauen ein hohes Gut ist, wurde bei der Versammlung erneut deutlich. Die Hälfte der 80 Mitglieder war zur Jahreshauptversammlung gekommen, auch, um den Vortrag von Nicole Schneider zu hören. Die Leiterin des Frauenhauses Oberberg gab im Rahmen eines Bildervortrags einen Einblick in die Arbeit des Hauses. Die Adresse erfuhren auch die Landfrauen nicht. Die wird in der Öffentlichkeit nicht bekanntgegeben um die Bewohnerinnen und ihre Kinder zu schützen. Wie nötig Frauenhäuser sind, beweist der große Andrang. Wer dringend Hilfe und Schutz braucht, muss mitunter weite Wege auf sich nehmen, weil in der eigenen Region alle Plätze belegt sind.
Die Landfrauen zeigten sich solidarisch und überreichten Nicole Schneider eine Spende in Höhe von 500 Euro, mit der sie die Arbeit des Frauenhauses unterstützen. Der Verein kann sich Großzügigkeit leisten, Kassiererin Elke Clever berichtete von einer gut gefüllten Kasse, die durch Aktionen wie das Landfrauencafé regelmäßig wieder aufgefüllt wird. Auch bei Hand in Hand sind mehrere Röhnsahlerinnen aktiv. Sie kannten bereits die „Patenschaften für jung und alt“, die Annette Wiegold vorstellte. Hand in Hand möchte auf diesem Wege Familien entlasten, Kinder fördern und gleichzeitig Menschen eine sinnvolle Beschäftigung vermitteln.
Den Abschluss des offiziellen Teils machte die außerordentliche Wahl einer neuen Kassiererin. Elke Clever hatte zeitig angekündigt, dass sie nach immerhin 18 Jahren die  Kassenführung abgeben wollte. Zu ihrer Nachfolgerin wählte die Versammlung Susanne Jansen. Sie sei keine „Hiesige“, sondern eine „Dösige“, erklärte sie unter dem Gelächter der Versammlung – Jansen kommt ursprünglich aus dem nur wenige Kilometer entfernten Niederwipper. Bei den Kassenprüfern rückte Birgit Witteler nach.bnt

 

Vorstand:
Vorstandsteam: Antje Berg, Ute Velten, Martina Weiler
Schriftführerin: Anke Crone
Kassiererinnen: Yvonne Bettag, Susanne Jansen
Beisitzerinnen: Brigitte Escher, Gaby Hagen, Petra Raspe
Internetbeauftragte: Dorothea Mathes

 

Wichtige Termine

Vortrag am 26.03.2020

entfällt!

Berichte

Kontakt:

LandFrauenverband Rönsahl

Ute Velten

Kampweg 10
58566 Kierspe

b.velten@t-online.de
Tel.: 02269 180634